Grunderwerbsteuer

Die Grunderwerbsteuer wird bei der Übertragung eines Grundstückes bzw. -anteils fällig; in den allermeisten Fällen geschieht dies durch einen Kaufvertrag. Ihre Bemessungsgrundlage ist dabei nicht nur der Grundstückswert, sondern ebenfalls der Wert allem, was untrennbar damit verbundenen ist. Ebenfalls der Grunderwerbsteuer unterliegen der Übertrag eines Erbbaurechts oder einer Eigentumswohnung. Die Grunderwerbsteuer wird durch das namensgebende Grunderwerbsteuergesetz (GrEStG) geregelt. Dabei gilt es zu Beachten, dass Grundstückserwerbe von Todes wegen sowie zu Lebzeiten durch Schenkung von der Grunderwerbsteuer ausgeschlossen sind. 

Die Leistungen unserer Experten umfassen alle privaten sowie gewerblichen Anfälle der Grunderwerbsteuer, wie beispielsweise die

  • beratende Vertragsgestaltung anhand steuerlicher Gesichtspunkte
  • beratende Vorbereitung von Gesellschafterwechseln
  • Beratung beim Erwerb von Grundbesitzanteilen (Share Deals)
  • Identifikation möglicher Mehrbelastungen und potentieller Gestaltungsmöglichkeiten
  • Vertretung vor Finanzbehörden und -gerichten

Das GrEstG kann in beiden Bereichen unangenehme Überraschungen bereithalten, wenn diese nicht schon bei Planung des Erwerbs erkannt und entsprechend berücksichtigt werden. Gerne helfen wir Ihnen dabei, finanzielle Mehrbelastungen auf ein Minimum zu reduzieren.

Sie haben bereits Fragen und möchten mit uns in Kontakt treten?

Nicht leichter als das! Rufen Sie uns an oder nutzen Sie unser komfortables Kontaktformular.
Wir freuen uns auf ihre Anfrage.